Mo bis Fr: 8:00 bis 17:00
0049 (0) 5250 9930-900

Zelltypen


Flexible Lösungen dank vielfältiger Bauformen

Kernstück eines Batteriesystems sind Lithium-Ionen-Zellen, die Voltabox auf Basis einer einzigartigen Baukastenphilosophie weiterveredelt. Hier versteht Voltabox sich als „Zell-Agnostiker“, der aus einer breiten Vielfalt von zuvor akribisch charakterisierten und bewerteten Zellen schöpft. Das Spektrum von Voltabox umfasst zylindrische, prismatische oder Pouch-Zellen. Jede Bauform hat ihre spezifischen Merkmale.

  • Zylindrische Zellen

    Typ 26650

    Hierbei handelt es sich um eine standardisierte zylindrische Bauform. Die Typbezeichnung beschreibt die Maße für die äußeren Zelldimensionen: 26 Millimeter Durchmesser, 65 Millimeter Bauhöhe. Zylindrische Zellen verfügen über eine meist massive metallische Außenhülle, in der die aktiven Schichten um die innere Elektrode als Wickel eingebracht sind. Die Batteriepole (Plus und Minus) sind bei diesem Typ gegenüberliegend angeordnet.

    Typischerweise gibt es diese Bauform mit unterschiedlichen Zellchemien. Für LFP-basierte Zellen gilt: Sind hohe Reichweiten gefordert, bietet sich der Einsatz von so genannten High-Energy-Varianten (HE) an. Im Fall von hohen Leistungsanforderungen werden wiederum typischerweise High-Power-Zellen (HP) eingesetzt.

     

  • Pouch-Zellen

    Bei den Pouch-Zellen sind die gestapelten oder gefalteten aktiven Schichten von einer flexiblen, meist auf Aluminiumbasis bestehenden Außenfolie eingeschlossen. Die Batteriepole (so genannte „Taps“) sind in der Regel als dünne, metallische Ableiter nach außen geführt. Pouch-Zellen können durch fehlende massive Außengehäuse in geringen Dicken mit einem geringen spezifischen Gewicht in nahezu beliebigen Größen hergestellt werden. Sie haben durch die ebene Außenform gute Möglichkeiten zur Wärmeableitung.

    Typischerweise gibt es diese Bauform mit unterschiedlichen Zellchemien. Für NMC-basierte Zellen gilt: Sind hohe Reichweiten gefordert, bietet sich der Einsatz von so genannten High-Energy-Varianten (HE) an. Im Fall von hohen Leistungsanforderungen werden wiederum typischerweise High-Power-Zellen (HP) eingesetzt.

     

     

  • Prismatische Zellen

    Prismatische Zellen (auch als Flach-Zellen bezeichnet) haben ein festes, metallisches Gehäuse in kubischer Form („Hardcase“). Die Batteriepole sind typischerweise auf der oberen Flachseite an den Außenrändern angeordnet. Die bauformspezifische, große Oberfläche lässt eine gute Wärmeableitung zu.

    Verfügbar sind prismatische Zellen in allen gängigen Batteriechemien: LFP, NMC und LTO. Für die LFP- und NMC-Varianten gilt: Sind hohe Reichweiten gefordert, bietet sich der Einsatz von so genannten High-Energy-Varianten (HE) an. Im Fall von hohen Leistungsanforderungen werden wiederum typischerweise High-Power-Zellen (HP) eingesetzt.

     

Immer eine kundenspezifische Lösung!

Die in einer Batterie eingesetzten Zelltypen ergeben sich aus der vorgesehenen Anwendung. Voltabox klärt daher alle wichtigen Anforderungen zum Einsatzzweck im Vorfeld, konzipiert ein passendes Batteriesystem und fertigt seinen Kunden die ideale Lösung.

Treten Sie mit Voltabox in Kontakt und lassen Sie sich zur Technologie der Hochleistungsbatterien ausführlich beraten!